Was erwartet Dich?

Beratungen

Terminwünsche bespreche ich gern individuell mit euch! 

Oft bietet sich der Vormittag an, da die Babys in der ersten Tageshälfte meist besser gelaunt sind.  


 

Was erwartet euch im Termin?

Zunächst klären wir vorab per Mail oder Telefon, was ihr euch wünscht, wie alt euer Kind ist und ob es Besonderheiten gibt. Das ist für mich wichtig, um mich auf euren Termin besser vorbereiten zu können.

Wir sollten eine Uhrzeit finden, zu der euer Kind (normalerweise) gut drauf ist, also nicht unbedingt müde oder hungrig. Bei sehr kleinen Babys ist das natürlich nicht immer genau planbar. Es ist völlig in Ordnung, wenn euer Kind gestillt werden möchte /eine Flasche bekommt oder die Windel gewechselt wird!

Ein erster Termin ohne besondere Vorkenntnisse zum Thema tragen (z.B. aus einem Workshop bei mir) dauert in der Regel zwischen 90 und 120 Minuten. Wir besprechen erst einmal die Theorie, worauf beim Tragen geachtet werden muss etc. Danach testen wir uns durch die verschiedenen Modelle.

Zum Abschluss schauen wir, womit ihr euch am wohlsten fühlt und ob ihr ggf. die Trage testen möchtet, bevor ihr euch für das Modell entscheidet.

 

Nach dem Termin stehe ich euch per Handy oder Mail gern zur Verfügung! Habt ihr eine Trage zum testen dabehalten, könnt ihr mir gern Bilder schicken, damit ich mal drüber schaue, ob alles sitzt. Bezieht ihr eure Wunschtrage über mich, ist eine kleine Nachbesprechung inklusive, wenn wir die Trage übergeben.

Schulungen

Schulungen bieten sich für verschiedene Gruppen an:

  • MitarbeiterInnen von Kindertagesstätten
  • Tagesmütter
  • Hebammen
  • Schwestern auf der Neugeborenenstation bzw. der Neonatologie

Hier kann man gezielt auf die Anforderungen der jeweiligen Gruppe eingehen. Egal ob tragen von Neugeborenen, Frühchen, Tandem tragen von zwei Kindern etc. Physiologisches Hintergrundwissen zur richtigen Haltung gehört ebenso dazu, wie der praktische Teil zum Üben.

Außerdem spreche ich den wichtigen hygienischen Teil an, der grade dann relevant wird, wenn nicht jedes Kind eine eigene Trage bekommen kann.

Besondere Anforderungen

Es gibt Vorraussetzungen, die eine andere Herangehensweise ans Tragen erfordern. 

Dazu gehören zB.:
  • Frühchen
  • Kinder mit Hüftdysplasie ("Spreizhose")
  • körperliche Behinderungen
  • Kinder mit Anpassungsstörungen, z.B. nach Kaiserschnitt, Zangen- oder Saugglockeneinsatz
  • Beckenbodenprobleme bei Mama
  • Erneute Schwangerschaft, tragen mit Babybauch
  • Tandemtragen (bei Zwillingen oder kleinem Geschwisterchen)
  • Rückenschmerzen bei der tragenden Person 
Bei einem Gespräch vorab kläre ich mit Dir eventuelle Fragen und Probleme. So können wir gemeinsam die Lösung erarbeiten. 
Um auf besondere Vorraussetzungen in der Trageberatung vorbereitet zu sein, besuche ich regelmäßig Fortbildungen zu diversen Themen. 

Bezugsquellen für Tragetücher und Tragehilfen

Der Markt an Tüchern und Tragehilfen ist sehr groß. Ich berate grundsätzlich unabhängig. 

Einige Modelle kannst Du über mich beziehen. Für Modelle, die ich nicht im Repertoire habe, nenne ich Dir gern Fachhändler, bei denen Du fündig wirst.
Möchtest Du lieber zunächst Deinen Favoriten unter den Tüchern bzw. den Tragehilfen im Alltag testen, bevor Du Dich zum Kauf entscheidest?
Ich biete Dir die Möglichkeit, im Anschluss der Beratung oder des Workshops, eine Tragehilfe oder ein Tuch zu mieten. Ich vermiete das Equipment für die Dauer von maximal einer Woche für 2€/Tag. Entscheidest Du Dich nach der Testzeit dafür, das Modell über mich zu kaufen, darfst Du es natürlich bis zur Ankuft Deines Tuches/Deiner Tragehilfe konstenlos weiter nutzen. So musst Du nicht mehr ohne Tragen unterwegs sein.
Außerdem ist bei Deiner Bestellung die Übergabe und ein kurzer Check-up inklusive. Wir packen Deine Errungenschaft aus und testen sie noch einmal gemeinsam. Plane Dir dafür bitte ca. 15-20 Minuten Zeit ein.
So kannst Du in Ruhe testen, auf Herz und Nieren prüfen, ob Deine Wahl auch zu Euch passt. Sollte es Fragen oder Probleme geben, stehe ich Dir per Mail oder Telefon zur Verfügung. Schließlich soll beim testen ja alles klappen!